· 

Ronaldo - oder je oller desto doller

Mopssenior Ronaldo im Detektivmantel
Mopssenior Ronaldo im Detektivmantel

Unser Ronaldo wurde im September 11 Jahre alt, ein Senior also. Man geht davon aus, dass Senioren im Allgemeinen ruhig und weise sind. Das trifft auf Ronaldo nur bedingt zu. Zuhause ist er sehr bequem, bevorzugt ein weiches Kissen unterm Hintern und gutes Essen. Ab und an ein Leckerchen als Käse, Keks oder Banane ist ganz nach seinem Gusto. 

Er wandert auch noch gerne auf unseren täglichen Spaziergängen durch den Wald und über die Wiesen. Eigentlich alles wunderbar! Eigentlich...

Ein Mops geht auf's Eis
Ein Mops geht auf's Eis

Letzte Woche verschwand Ronaldo mitten im Wald im Gebüsch. Weiter nicht ungewöhnlich, nur erkannte ich schon an der Geschwindigkeit mit der er ins Dickicht abtauchte, dass dort etwas ganz besonders wichtiges sein musste. Mein Rufen wurde ignoriert und sämtliche Versuche ihn im Dickicht ausfindig zu machen blieben erfolglos. 

Also blieb mir nicht anderes übrig als die anderen Jungs anzuleinen und das Dickicht von der anderen Seite anzugehen. Es handelt sich um eine größere Fläche, dicht bewachsen mit Hecken, Büschen und kleineren Tannen. Der ideale Schlafplatz für Rehe, Hasen und Wildschweine. Von Ronaldo keine Spur. Mittlerweile war schon eine Weile vergangen,  also wieder zurück zum Ausgangspunkt und, kein Ronaldo,  weiter auf unserer üblichen Route, in der Hoffnung er wäre schon voraus gelaufen.  Nix zu sehen, also nochmal zurück zum Ausgangspunkt am Dickicht und von dort den Heimweg zurück. Vielleicht war er ja nach Hause gelaufen,  den Weg kennt er ja. Aber hier war er auch noch nicht. So langsam wurde ich nervös. Eine Stunde war bereits vergangen,  es wird früh dunkel und das Dickicht lag am unteren Bereich in der Nähe der Landstraße. 

Jetzt setzte ich mich ins Auto, unterwegs informierte ich alle Leute die ich antraf die Augen offen zu halten, denn Ronaldo lief im Burberry karierten Detektivmantel irgendwo im Wald rum. Der alte Jäger oben im Waldhaus zog sofort mit seinem Dackel los, um mich bei der Suche zu unterstützen. 


Mops Senior Ronaldo
Mops Senior Ronaldo

Ich fuhr also mit dem Auto die Waldwege ab, als ich wieder dem wild winkenden Jäger samt Dackel  begegnete. Er hatte Ronaldo entdeckt, der quer über eine Pferdekoppel Richtung Dorf unterwegs war. Erleichtert fuhr ich in die gleiche Richtung, immer Ausschau haltend und tatsächlich entdeckte ich ihn vor der Grillhütte des Dorffestplatzes stehen. Als er mich sah kam er leicht bedröppelt auf mich zu. Sein Detektivmäntelchen hing etwas windschief, ansonsten schien er unversehrt,  Gott sei Dank!  So eine Aufregung aber auch.

Abends offenbarte sich der Grund seines Ausreissens, er erbrach einen eklig schwarzen Brei,  der wohl aus Hasen- und Rehköddeln bestand. Tags drauf entleerte er den Rest mit 2 riesigen Haufen, erstaunlicherweise ohne Durchfall. 

Ich sag's euch, danach bestand erstmal Leinenzwang. Bis ich eine Woche später soweit Vertrauen gefasst hatte, ihn wieder abzuleinen. Und dann trafen wir die Schafherde, aber davon erzähle ich euch ein anderes mal.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    stephy & hugo (Montag, 21 Januar 2019 15:13)

    Ronaldo der Abenteurer, zum Glück ist diese doch recht amüsante Geschichte gut ausgegangen. Ich dachte Ronaldo wäre eher an Resten in der Grillhütte interessiert gewesen. Auf jeden Fall passt der Spruch, je öller, je döller